Methoden

Biodynamische Körpertherapie

Diese Methode nach Gerda Boyesen habe ich in einer 3-jährigen Ausbildung erlernt. Sie umfasst sehr viele Elemente wie Massagen, Energiearbeit, Ausdrucksarbeit und Entspannungsmethoden mit Körperübungen sowie Phantasiereisen oder Reisen in die eigene "Innenwelt". Es geht dabei um den tiefen Kontakt mit uns selbst. Wir haben diesen oft verloren, weil wir sehr früh gelernt haben, zu funktionieren. Über unseren inneren Kern haben wir verschiedene Schichten gelegt, die sich in Form von Masken oder anerzogenen Verhaltensmustern zeigen.

 

Nichts wirkt so stark wie die Authentizität eines Menschen. Wer kennt das nicht? Wenn wir jemandem gegenüber stehen, der sich seiner Sache einfach sicher ist und diese aus seinem Innersten heraus vertritt, fühlt es sich kraftvoll, gut und richtig an.

Das Ziel der Biodynamik ist unter anderem , diese Authentizität wieder herzustellen. Dann ist der Mensch mit sich selbst in Kontakt und kann mit sich und seiner Umgebung "in´s Reine" kommen. Automatisch ändert sich dann auch die Umwelt, denn uns begegnet ja meistens im Außen das, was wir im Innern empfinden und denken. Beziehungen werden harmonischer, wahrhaftiger, schöner.  Allem voran die Beziehung zu sich selbst.

NLP – Neuro-Linguistisches Programmieren

Meinen NLP-Master habe ich in 2 anschließenden Jahren gemacht. Häufig wird NLP als eine manipulative Methode bezeichnet. Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen dem therapeutisch genutzten und dem im Buisiness genutzten NLP.  

 

Vor mehr als 30 Jahren entwickelten John Grinder und Richard Bandler diese Methode der Kurzzeittherapie. Beide studierten "die menschliche Kommunikation" und arbeiteten heraus, was so große Therapeuten wie die Systemische Familientherapeutin Virginia Satir, den Gestalttherapeuten Fritz Perls und den Hypnotherapeuten Milton Erickson so erfolgreich machten. Die wirkungsvollen Elemente wurden zu einer ganzheitlichen und effektiven Methode kombiniert.

In eigentlich jede Stunde fließen die Elemente aus dem NLP in meine Arbeit mit ein. Ohne diese Methode würde mir etwas Großes fehlen.

Auf die Frage, ob NLP nicht manipulativ sei, antworte ich stets, dass man jede Methode ge-brauchen oder miss-brauchen kann. Außerdem muss ich dieser Aussage in gewissem Sinne zustimmen, denn meine Absicht ist, den Klienten zu größtmöglicher Harmonie zu verhelfen. Allein die Handlung aus dieser Absicht heraus könnte man als manipulativ bezeichnen.

M.E.T.

Die Ausbildung zur MET-Therpeutin habe ich bei Rainer Franke gemacht.

Es handelt sich um eine Technik, die aus der Kinesiologie stammt. Sie wurde von dem Amerikaner Roger Callahan entwickelt. Hierbei werden zuerst die "Problemsätze" heraus gearbeitet. Z.B. könnte ein Problem ein schon lange vorhandenes Gefühl von Wut aus der Kindheit sein. Anschließend werden Akupunkturpunkte beklopft, währenddessen die Sätze gesprochen werden. Mit MET werden durch die genau formulierten Sätze die Probleme bis an die Wurzel geheilt.

Diese Methode eignet sich bei vielen verschiedenen Problemzuständen, z.B. Ängste, Ärger, Kummer, Sorgen, Schuldgefühle u.a.m.  Nach einer Behandlung stellt sich ein Gefühl von tiefem Frieden ein.

 

Immer wieder habe ich erlebt, wie sich ein fest verankertes Problem in ein harmonisches Grundgefühl auf Dauer verwandelt hat.